Regenwasserbewirtschaftung und Starkregenvorsorge

Das Thema Regenwasser gewinnt aufgrund der verschärften Richtlinien zum Schutz des Grundwassers und häufiger auftretende Starkregenereignisse immer mehr an Bedeutung. Ob Regenwasserbehandlung, Versickerungssysteme oder Rückhaltemaßnahmen, wir bieten Ihnen individuelle und nachhaltige Lösungen nach den anerkannten Regeln der Technik an. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich bei Ihrem Vorhaben um ein Einfamilienhaus, ein Baugebiet oder um ganze Ortsteile handelt.

Wir verwenden für unsere Planungen spezielle Software und aktuelle ortsspezifischen Regendaten.

Grundstücksentwässerung

Unter dem Begriff Grundstücksentwässerung bezeichnet man das Ableiten von Abwasser mittels eines Kanalsystems, wobei der Begriff Abwasser sowohl Schmutzwasser als auch Regenwasser beinhaltet.

Wir bieten Ihnen hierzu eine Planung von der Grundlagenermittlung bis zur Baubegleitung an.

Entwässerungseingabepläne und Wasserrechtsanträge

Die Entwässerungseingabeplanung ist eine Forderung der Gemeinden, Städte oder Abwasserverbänden in welcher die Grundstücksentwässerung eines Neubaus oder einer Bestandssanierung dargestellt wird. Der Schwerpunkt hierbei liegt auf dem Schmutzwasser.

Sollte Ihr Bauvorhaben größer werden (mehr als 1000m² versiegelte Fläche pro Sickereinrichtung [siehe NwFreiV]) oder es beispielsweise in einem Wasserschutzgebiet liegt, muss zusätzlich noch beim Landratsamt eine wasserrechtliche Erlaubnis zur Niederschlagswassereinleitung beantragt werden.


Nichtöffentliche Erschließung

Hierbei ist die Erschließung Ihres Grundstücks bzw. Baugebietes mit allen Sparten gemeint. Dies beinhaltet Strom, Gas, Wärme, Telekommunikation sowie Trink- und Abwasser.

Dabei übernehmen wir die Koordination der verschiedenen Anbieter, den Ausführenden Firmen aber auch mit den Städten und Gemeinden um einen reibungslosen Bauablauf zu schaffen.

Sickerversuche

Zur genauen Auslegung von Versickerungsanlagen wird der Durchlässigkeitsbeiwert (kf-Wert) des anstehenden Bodens benötigt. Bei umfangreichen Baumaßnahmen wird meist ein Baugrundgutachten erstellt in dem die Sickerfähigkeit beschrieben ist. Da ein solches Gutachten für kleinere Bauvorhaben meist zu kostspielig ist bieten wir Ihnen die Ermittlung des kf -Werts durch einen Sickerversuch als kostengünstigere Einzelleistung an.


Tankanlagen

Bei dem Bau von Tankstellen gelten erweiterte Regelungen zum Umgang mit anfallendem Oberflächenwasser. Hierzu erstellen wir Ihnen im Zuge der Planung vorschriftsmäßige und wirtschaftliche Konzepte.